Von: Rainer Mayerhoffer

Ehrenamtsevent und „thank you party“ des Stadtjugendrings 2016

Ehrung in jugendlicher Atmosphäre


v.l. R. Mayerhoffer, Philine Pastenaci, W. Wölfle, Dilara Carbaka, Thomas Kaluza, Mizgin Elman, J. Titze, Sarah Engel, Simon Rutkowski, Jeanne Baier

Hanna Ronge

H.P. Ehrlich, B. Lauber, W.Wölfle, R. Schertlen

Jugendliches Engagement braucht Anerkennung.

Dies brachten durch ihre Anwesenheit auch die Stadträte Benjamin Lauber (Bd.90/Die Grünen), Hans Peter Ehrlich (SPD) und Dr. Ralf Schertlen (Stadtisten) zum Ausdruck.

Im Beisein vieler Vertreterinnen und Vertreter aus unterschiedlichen Mitgliedsverbänden ehrte der Stadtjugendring Stuttgart, vertreten durch seinen Vorsitzenden Jörg Titze, gemeinsam mit der Landeshauptstadt, vertreten durch den Bürgermeister Werner Wölfle, am 6.12.2016 acht junge Menschen, die sich in letzter Zeit besonders in der verbandlichen Jugendarbeit in Stuttgart ehrenamtlich engagiert hatten.

Für ihr besonders Engagement wurden geehrt und ausgezeichnet:

 

1. Thomas Kaluza (22),  BDKJ  *S-Ost

2. Sarah Engel (22),  Adventjugend *S-Feuerbach

3. Dilara Carbaka (19),  Alevitische Jugend *S-Giebel

4. Hanna Ronge (23 ),  DAV *S-Weilimdorf

5. Simon Rutkowski (21), Evang. Jugend Stuttgart *S-Vaihingen

6. Philine Pastenaci (26) IHS *S-Nord

7. Jeanne Baier (18), SJR Get2gether *S-Botnang

8. Mizgin Elman (19), SJR Get2gether *S-Ost

 

Seit 2001 wird die Ehrung durch den Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart und dem/der Vorsitzenden des Stadtjugendrings Stuttgart an immer verschiednen Orten vorgenommen.

Das Klassik Rock Cafe, war u.a. ebenso ein Ehrungsort wie das Rathaus, die Eisbahn auf dem Weihnachtsmarkt oder das Mercedes Benz Museum.

Ein Dank geht an das Lokal "Schankstelle" in der wir die Ehrung bzw. die „thank you party“ durchführen zu konnten.

Die acht jungen Leute standen in diesem Jahr wieder stellvertretend für ca. 7.000 engagierte, ehrenamtliche Jugendleitungen in den Stuttgarter Jugendverbänden.

 

„Viele junge Menschen sind in Stuttgarter Jugendverbänden aktiv und führen in Stuttgart jährlich über 8.000 Maßnahmen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene durch, unter anderem Bildungsmaßnahmen, Seminare, Freizeiten, Veranstaltungen, Musikangebote, integrative Maßnahmen oder internationale Jugendbegegnungen“, so Jörg Titze, 1. Vorsitzender des Stadtjugendrings und verwies damit auf das hohe ehrenamtliche Engagement in Stuttgart. Er hofft, dass trotz zunehmender Zeit, die Kinder und Jugendliche in der Schule verbringen, ehrenamtliches Engagement auch in Zukunft zur Attraktivität unserer Stadt beitragen kann.

 

„Ehrenamtliches Engagement sorgt für Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Nur wenn es weiterhin solche aktiven, interessierten und engagierten junge Leute wie Euch gibt, können die zahlreichen Angebote für Kinder und andere Jugendliche stattfinden. Sich in die Gesellschaft einzumischen und sich und sein Können einzubringen, ist nicht spießig, sondern cool, hip und zutiefst mitmenschlich“, so Bürgermeister Werner Wölfle, der stellvertretend für den Oberbürgermeister Fritz Kuhn, gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Stadtjugendrings, Jörg Titze, die Ehrung vornahm. Oberbürgermeister Fritz Kuhn war es aufgrund einer anderen Terminverpflichtung in diesem Jahr leider  nicht möglich ist die Ehrung persönlich vorzunehmen und bat hierfür um Verständnis.

„Mit der jährlichen Ausrichtung des Ehrenamtsevents, der Ehrung und der Anerkennung von jungen ehrenamtlich engagierten Menschen unter 27 Jahren, auch durch die Landeshauptstadt Stuttgart, möchte der Stadtjugendring auf das vielfältige, freiwillige, ehrenamtliche Engagement von jungen Menschen in den Stuttgarter Jugendverbänden hinweisen“, so Rainer Mayerhoffer, Geschäftsführer des Stadtjugendrings.

 

 

*wohnhaft